Auf der letzten Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Ismaning konnte Ortsvorsitzende Petra Apfelbeck den stellvertretenden CSU-Kreisvorsitzenden und Kirchheimer Bürgermeister Maximilian Böltl als Referenten begrüßen. Der Bundestagsabgeordnete Florian Hahn hatte wegen dringender Verpflichtungen in Berlin kurzfristig absagen müssen.

Böltl betonte, die CSU sei die letzte verbliebene Volkspartei in Bayern und nach den Beschränkungen der Corona-Pandemie habe man das „Tal der Tränen“ endlich wieder verlassen können. Jetzt könne man den eigenen Anspruch, „näher am Menschen“ zu sein, endlich wieder erfüllen und den Austausch im vorpolitischen Raum wieder aktiv wahrnehmen. Der Redner, der sich bei der nächsten Kreisdelegiertenversammlung um eine Landtagskandidatur im Stimmkreis München-Land-Nord bewirbt, forderte die Landespolitik auf, den Kommunalpolitikern besser zuzuhören. Dafür wolle er sich im Falle seiner Wahl in den Landtag mit Nachdruck einsetzen.

Nach den Wahlen der Kreisdelegierten konnte Ortsvorsitzende Petra Apfelbeck die Ehrung langjähriger Mitglieder durchführen: Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Edgar Mühl und Korbinian Reisinger geehrt, Hansjörg Heller und Josef Zettl können auf eine 40-jährige Mitgliedschaft zurückblicken. Roman Werly gehört der CSU seit 20 Jahren an, 

Bernhard Glaser und Annette Reiter-Schumann wurden für jeweils 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Dr. Hansjörg Heller

Stellv. Vorsitzender CSU-Ortsverband Ismaning

Bildunterschrift:
Jubilarehrung beim CSU-Ortsverband Ismaning (v.l.n.r.): Maximilian Böltl (stellv. CSU-Kreisvorsitzender), Josef Zettl (40 Jahre), Annette Reiter-Schumann (10 Jahre), Petra Apfelbeck (CSU-Ortsvorsitzende), Korbinian Reisinger (50 Jahre), Hansjörg Heller (40 Jahre), Edgar Mühl (50 Jahre), Bernhard Glaser (10 Jahre) 
 

Auf seiner letzten Vorstandssitzung hat der CSU-Ortsverband Ismaning die Organisation mehrerer Veranstaltungen besprochen und auch der Kriegsopfer in der Ukraine gedacht. Der völkerrechtswidrige und durch nichts gerechtfertigte Angriff auf ein demokratisches Land in Europa habe eine große Welle der Hilfsbereitschaft und Unterstützung im gesamten Freistaat hervorgerufen. Die CSU stehe für Völkerverständigung und Solidarität, für die Freiheit der Völker, für Demokratie und Menschenrechte ein. Im Gedenken an die Menschen in der Ukraine wünschen wir allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine friedliche Zeit. 

Auf der Kreisdelegiertenversammlung der CSU München-Land im Landgasthof Schmuck in Sauerlach wurde die Ismaninger Kreis- und Bezirksrätin Karin Hobmeier mit großer Mehrheit zur stellvertretenden Kreisvorsitzenden gewählt. Auch Gemeinderätin Annette Reiter-Schumann gehört dem neuen Kreisvorstand als Vorsitzende der Frauen-Union kraft Amtes an. Auf der Versammlung wurde der gesamte CSU-Kreisvorstand, darunter auch der Vorsitzende und Bundestagsabgeordnete Florian Hahn neu gewählt.

Dr. Hansjörg Heller

Stellv. Vorsitzender CSU-Ortsverband Ismaning